Charkiw: 18.500 Kunden nach gestrigem Raketenangriff ohne Stromversorgung

Charkiw: 18.500 Kunden nach gestrigem Raketenangriff ohne Stromversorgung

Fotos, video
Ukrinform Nachrichten
Am Montagabend haben die Russen die Stadt Charkiw mit Raketen angegriffen. Drei Raketen trafen Infrastrukturobjekte im Stadtbezirk Cholodnohirskyj, teilte der regionale Katastrophenschutz Charkiw mit.

Nach Angaben der Behörde waren zwei Brände ausgebrochen. In einem Fall brannte ein Umspannwerk auf einer Fläche von 20 Quadratmeter. Im anderen Fall zerstörten die Rakete ein Gebäude einer Produktionsanlage. Das Gebäude wurde in Brand gesetzt. Die Fläche des Brandes betrug 300 Quadratmeter, so der Katastrophenschutz.

Dem Energieversorger „Charkiwoblenergo“, ist es nach den Angriffen zu einem teilweisen Stromausfall in den Stadtbezirken Schewtschenkiwskyj, Cholodnohirskyj und Nowobawarskyj gekommen. Rund 18.500 Kunden bleiben ohne Stromversorgung.  


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-