In Torezk 19 Menschen aus einem von Raketen zerstörten Hochhaus geborgen

In Torezk 19 Menschen aus einem von Raketen zerstörten Hochhaus geborgen

fotos
Ukrinform Nachrichten
In der Stadt Torezk in der Region Donezk zogen Retter 19 Menschen, darunter zwei Kinder, aus den Trümmern eines von russischen Raketen zerstörten Hochhauses, teilte der Leiter der regionalen Militärverwaltung von Region Donezk, Pawlo Kyrylenko, im Online-Dienst Telegram mit, berichtet Ukrinform.

„19 Menschen, darunter zwei Kinder, sind heute Nacht von den Rettern des Staatskatastrophenschutzdienstes der Ukraine aus den Trümmern eines von Rashisten zerstörten 9-stöckigen Gebäudes in Torezk gezogen worden. Die Russen haben gestern Abend das Wohnhaus mit einer Rakete getroffen Die 9. bis 7. Etage stürzten durch den Einschlag in einem der Eingänge ein“, schrieb er.

Ihm zufolge konnten erhebliche Verluste vermieden werden, da die überwiegende Mehrheit der Bewohner des Hauses evakuiert wurde: 10 von 53 Wohnungen blieben bewohnt, daher können die Folgen eines solchen Angriffs als gering geschätzt werden: nur eine Person war verletzt.

Kyrylenko betonte, dass dies ein weiteres Beispiel dafür ist, dass die Evakuierung Leben rettet, und forderte alle auf, die das Gebiet der Region Donezk noch nicht verlassen haben, insbesondere aus der Zone aktiver Kämpfe, zu evakuieren.

Kyrylenko teilte auch auf Telegram mit, dass russische Truppen am 22. September 7 Zivilisten in der Region Donezk töteten und 17 verwundeten.

Wie Kyrylenko feststellte, es sei derzeit unmöglich, die genaue Zahl der Opfer in Mariupol und Wolnowacha festzustellen. Seit Beginn der russischen Armee am 24. Februar sind in der Region Donezk 880 Menschen getötet und 2.222 wurden verletzt.

Wie berichtet, beschießt der Aggressor ständig die Region Donezk, tötet und verletzt Bürger und zerstört die zivile Infrastruktur der Siedlungen der Region. In der Region gibt es schon lange keine Gasversorgung und in vielen Siedlungen keine Wasserversorgung. Der Feind versucht, die ukrainische Verteidigung in mehreren Richtungen zu durchbrechen, hat jedoch keinen Erfolg und zeiht zu seinen vorherigen Positionen zurück.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-