Ukraine und Russland vereinbaren Gefangenaustausch – Erdogan

Ukraine und Russland vereinbaren Gefangenaustausch – Erdogan

Ukrinform Nachrichten
Ukraine und Russland haben nach Worten des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan einen Austausch von 200 Kriegsgefangenen vereinbart.

Laut Erdogan führte er in Usbekistan (beim Gipfel der Shanghai Cooperation Organisation (SCO) – Anm. d. Red.) ausführliche Gespräche mit dem russischen Staatschef Putin. Putin habe ihm gezeigt, dass er den Krieg „so schnell wie möglich“ beenden wolle. "Das war mein Eindruck, denn wie es im Moment läuft, ist ziemlich problematisch“, sagte er in einem Interview mit dem Sender PBS. Die beiden Parteien wollen Erdogan zufolge 200 Kriegsgefangene austauschen. Das wäre ein bedeutender Schritt nach vorne.

Erdogan glaubt, die besetzen Gebiete würden an die Ukraine zurückgegeben werden, wenn der Frieden hergestellt werde. Die Türkei bittet seit 2014 Putin um die Rückgabe der Krim an ihre rechtmäßigen Eigentümer. Aber seitdem wurde leider kein Schritt nach vorne gemacht, sagte Erdogan.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-