Russische Angriffe bei sechs Ortschaften abgewehrt - Generalstab

Russische Angriffe bei sechs Ortschaften abgewehrt - Generalstab

Ukrinform Nachrichten
Die ukrainischen Verteidigungskräfte haben in den letzten 24 Stunden die Angriffe der Russen bei Mychajliwka Druha, Wesela Dolyna, Odradiwka, Marjinka, Nowomychajliwka und Prawdyne abgewehrt. Das teilte der Generalstab der ukrainischen Streitkräfte in seinem Lagebericht am 18. September (Stand: 06:00 Uhr) auf Facebook mit.

Die russischen Truppen unternehmen weitere Anstrengungen, um eine vollständige Eroberung der Oblast Donezk zu erreichen, Verteidigungslinien aufzubauen, die besetzen Gebiete zu halten und aktive Handlungen der ukrainischen Truppen an einigen Abschnitten zu verhindern. Sie greifen die ukrainischen Stellungen entlang der Frontlinie an, führen Maßnahmen zur Umgruppierung der Truppen an einigen Abschnitten durch, setzten ihre Reserven ein und betreiben weiter Luftaufklärung, heißt es im Bericht.

Die Besatzer verübten binnen 24 Stunden sechs Raketenangriffe, 28 Luftangriffe und eröffneten mehr als 90 Mal das Feuer mit Mehrfachraketenwerfern auf zivile und militärische Infrastrukturobjekte der Ukraine. Von russischen Angriffen wurde die Infrastruktur in über 30 Siedlungen betroffen. Das sind unter anderem Charkiw, Dworitschna, Krasnohoriwka, Nowomychajliwka, Neskutschne, Uspeniwka, Myroljubiwka, Biljaiwka, Wysokopillja und Mykolajiw. Der Feind attackierte die zivilen Objekte am Rande von Saporischschja sowie in Tschuhujiw und Kramatorsk, wo es Opfer unter Zivilisten waren.

Nach Angaben des Generalstabs verloren die Einheiten des 11. Armeekorps der russischen Baltischen Flotte bei ihrem Rückzug aus der Region Charkiw etwa 50 Prozent ihrer Soldaten und mehr als 200 militärische Geräte. 90 Prozent der Soldaten der 84. Schützenbrigade des russischen Militärbezirkes Ost wurden gestorben, verletzt, desertierten oder weigerten sich, an den Kampfhandlungen teilzunehmen und wurden entlassen. Die Waffen der Brigade werden dem russischen Grenzschutz übergeben, die Brigade kann aufgelöst werden.

Die Besatzer erleiden dem Generalstab zufolge bedeutende Verluste im Raum Awdijiwka. Nach Angaben werden täglich etwa 30 Personen von dem 1. Armeekorps in Krankenhäuser geliefert.

Die ukrainische Luftwaffe griff in den letzten 24 Stunden 13 Gebiete mit Ansammlungen von Personal und Waffen des Feindes und drei Positionen der Flugabwehrsysteme an. Die ukrainische Flugabwehr schoss fünf Drohnen und einen Kampfhubschrauber Ka-52 ab. Die Raketen und Artillerieeinheiten nehmen mehr als 200 feindliche Objekte unter Beschuss. Darunter sind 12 Kommandoposten, Munitions- und Treibstofflager, Artilleriestellen und die Gebiete mit Ansammlungen von Personal und Waffen des Feindes, so der Generalstab.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-