In Region Donezk zerstörten und beschädigten russische Besatzer 29 Häuser

In Region Donezk zerstörten und beschädigten russische Besatzer 29 Häuser

fotos
Ukrinform Nachrichten
In der Region Donezk haben die russischen Besatzer am vergangenen Tag 29 Häuser zerstört und beschädigt. Russische Truppen haben 18 Siedlungen beschossen, Zivilisten getötet und verwundet. 54 Objekte, darunter 29 Wohnhäuser, wurden durch feindliches Feuer zerstört und beschädigt.

Wie Ukrinform berichtet, gab dies die Nationalpolizei bekannt.

Insgesamt dokumentierte die Polizei am 14. August 33 feindliche Angriffe auf die Region.

Unter massiven Beschuss gerieten Awdijiwka und Bachmut - jeweils sechs Angriffe, weiter die Städte Bilyzke, Kostjantyniwka, Marjinka, Mykolajiwka, Slowjansk und Soledar, die Dörfer Datschne, Jelysawetiwka, Nowomychajliwka, Komar, Kurdjumiwka, Opytne der Gebietsgemeinschaft Awdijiwka und Opytne des Kreises Bachmut sowie Pidhorodne, Pryschyb, und Schachtarske.

Die Invasoren setzten die Flugzeuge, Raketen 9M-723 Iskander-M, Mehrfachraketenwerfer „Grad“, Artillerie und Panzer ein.

54 Objekte wurden durch feindliches Feuer zerstört und beschädigt: 29 Wohnhäuser, Lagerhäuser, zwei Felder, Wirtschaftsgebäude, ein Hangar, eine Ambulanz und Fahrzeuge.

Am vergangenen Tag töteten russische Eindringlinge dem Leiter der regionalen Militärverwaltung, Pawlo Kyrilenko, drei und verwundeten 10 Zivilisten in der Region Donezk.

Wie berichtet, beschießt der Aggressor ständig die Region Donezk, tötet und verletzt Bürger und zerstört die zivile Infrastruktur der Siedlungen der Region. In der Region gibt es schon lange keine Gasversorgung und in vielen Siedlungen keine Wasserversorgung. Der Feind versucht, die ukrainische Verteidigung in mehreren Richtungen zu durchbrechen, hat jedoch keinen Erfolg und zeiht zu seinen vorherigen Positionen zurück.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-