Russland will Kernkraftwerk Saporischschja vom Energiesystem der Ukraine „abschneiden“ und Süden stromlos machen

Russland will Kernkraftwerk Saporischschja vom Energiesystem der Ukraine „abschneiden“ und Süden stromlos machen

Ukrinform Nachrichten
Das russische Militär beschießt das Kernkraftwerk Saporischschja, um seine Infrastruktur zu zerstören, es vom Stromnetz der Ukraine abzukoppeln und den Süden der Ukraine stromlos zu machen.

Dies geht aus einer Meldung des Pressedienstes des ukrainischen Staatsunternehmens „Energoatom“ hervor.

„Die Akte des Nuklearterrorismus im Kernkraftwerk Saporischschja, sein Artilleriebeschuss, zielen darauf ab, die Infrastruktur der Station zu zerstören, alle Stromleitungen zu beschädigen, über die die Energie in das ukrainische Stromsystem geleitet wird, und den Süden des Landes stromlos zu machen“, so der Bericht.

Gleichzeitig wird hinzugefügt, dass der Beschuss der Station wahrscheinlich fortgesetzt wird.

„Koordiniertes Vorgehen von Sicherheitsorganisationen, insbesondere der UN, IAEO und WANO, sowie ständiger Druck der internationalen Gemeinschaft auf Russland für den Abzug des Militärs aus Europas größter Nuklearanlage und seine vollständige Demilitarisierung können dies verhindern. Das Kernkraftwerk Saporischschja muss den Status eines friedlichen zivilen Objekts zurück bekommen, das es vor der russischen Invasion war“, betont Energoatom.

Das Unternehmen ist sicher, dass die Russische Föderation ihren Plan umsetzen kann, aus dem Kernkraftwerk Saporischschja eine Militärbasis für Atomterroristen zu machen.

Wie berichtet, beschossen russische Invasoren am 5. August das Territorium des Kernkraftwerks Saporischschja, es wurden 3 Einschläge in der Nähe des Industriegeländes registriert.

Der Präsident der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj, erklärte kommentierend die Situation im Kernkraftwerk Saporischschja, dass „jeder Beschuss von Nuklearanlagen ein dreister Terrorakt ist“.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-