Sondereinheiten zerschlagen zwei russische Mannschaftstransportwagen und drei Lastwagen „Ural“

Sondereinheiten zerschlagen zwei russische Mannschaftstransportwagen und drei Lastwagen „Ural“

video
Ukrinform Nachrichten
Kämpfer des Zentrums für Sonderoperationen „A“ des Sicherheitsdienstes der Ukraine (SBU) haben mit Kampfdrohnen zwei feindliche Mannschaftstransportwagen und drei Lastwagen „Ural“ vernichtet und auch das Artilleriefeuer auf russische Mörser korrigiert.

Dies gab der SBU-Pressedienst auf Telegram bekannt.

„Die Russen saßen im Gebüsch und dachten, niemand würde sie finden … Aber sie haben die „Vermummungsprüfung“ nicht bestanden, dank den Soldaten des Spezialeinsatzzentrums „A“ des SBU haben diese Besatzer nun definitiv in die Landschaft eingepasst. Nur in wenigen Tagen haben unsere Spezialeinheiten zwei feindliche Mannschaftstransportwagen und drei Urals mit Angriffsdrohnen zerstört und auch das Artilleriefeuer nach den Berechnungen auf russische Mörser korrigiert“, heißt es in dem Bericht.

Der Pressedienst erinnerte auch daran, dass das Zentrum für Sonderoperationen „A“ in der vergangenen Woche in Zusammenarbeit mit den Streitkräften zwei russische Jäger SU-25 abgeschossen haben.

Wie berichtet machen die Kampfverluste des Feindes nach Angaben des Generalstab der Streitkräfte der Ukraine zum heutigen Stand 40.830 (+160) Invasoren aus.

Die Streitkräfte der Ukraine zerschlugen außerdem 1.763 (+4) Kampfpanzer, 4.004 (+9) gepanzerte Kampffahrzeuge, 916 (+10) Artilleriesysteme, 259 (+1) Mehrfachraketenwerfer, 117 (+0) Luftabwehrsysteme, 223 (+1) Flugzeuge, 190 (+0) Hubschrauber, 2.902 (+13) Kraftfahrzeuge und Tanks mit Treib- und Schmierstoffen, 15 (+0) Schiffe/Boote, 735 (+2) Drohnen, 80 (+2) spezielle Fahrzeuge. 174 (+0) Marschflugkörper wurde abgeschossen.

Die meisten Verluste hat der Feind in Richtung Donezk erlitten.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-