Beschüsse in Charkiw verursachen Brände, fünf Menschen verletzt

Beschüsse in Charkiw verursachen Brände, fünf Menschen verletzt

fotos
Ukrinform Nachrichten
Infolge des russischen Beschusses mit Mehrfachraketenwerfern entstanden in Charkiw sechs Brände, der größte in einer Produktionsstätte im Bezirk Nemyschljanskyj, ließ der Pressedienst der Hauptverwaltung des Staatskatastrophenschutzdienstes in der Region Charkiw auf Facebook mitteilen, berichtet Ukrinform.

„Am 12. Juli gegen 13.30 Uhr hat der Feind erneut mit Mehrfachraketenwerfern angegriffen. Diesmal gerieten unter Beschuss Industrieobjekte, Privatunternehmen, Garagen und Wohnhäuser in den Charkiwer Bezirken Industrialnyj und Nemyschljanskyj. Die Explosionen verursachten sechs Brände auf verschiedenen Objekten“, heißt es in der Mitteilung.

Nach Angaben von Rettern brach das größte Feuer in einer Produktionsstätte im Bezirk Nemyschljanskyj aus.

Nach den präzisierten Angaben des Leiters der Militärverwaltung von Charkiw, Oleh Synehubow, wurden fünf Menschen durch den Beschuss verletzt. Sie haben Explosionsverletzungen und Splitterwunden. Der Zustand aller Betroffenen ist mittelschwer.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-