In Ukraine infolge Kampfhandlungen gelten 10.000 Menschen als verschollen

In Ukraine infolge Kampfhandlungen gelten 10.000 Menschen als verschollen

Ukrinform Nachrichten
Seit Beginn der Kampfhandlungen gelten 20.000 Menschen als verschollen. Die Hälfte von ihnen habe die Polizei finden können.

Dies sagte Olexij Sergejew, der Abteilungsleiter für Organisations- und analytische Unterstützung und operative Reaktion der Nationalpolizei.

Inzwischen werde ihm zufolge nach 533 Minderjährigen gesucht, von denen 360 gefunden wurden.

Seit Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine seien 169 Kinder verschwunden, fügte der Beamte hinzu.

Die Polizei leitete in der Region Cherson 408 Strafverfahren bezüglich vermisster Zivilisten ein. Freigelassen wurden 204 Menschen. Das Schicksal von 204 weiteren entführten Bürgern ist weiter unklar.  

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-