In Region Kyjiw 1.332 Leichen von Ukrainern gefunden, die von Russen getötet wurden

In Region Kyjiw 1.332 Leichen von Ukrainern gefunden, die von Russen getötet wurden

Ukrinform Nachrichten
In der Region Kyjiw haben die Polizisten bereits 1.332 Leichen von Ukrainern gefunden, die von Russen getötet wurden, gab der Polizeichef der Region Kyjiw, Andrij Nebytow, im Online-Dienst Telegram bekannt.

Seit Beginn des umfassenden Krieges Russlands gegen die Ukraine hat die Polizei der Region Kyjiw mehr als 3.000 Strafverfahren und Verbrechen registriert, die von der Armee der Russischen Föderation begangen wurden.

„Leider finden wir immer noch die Leichen von getöteten Menschen, unseren Ukrainern, heute sind es schon 1.332 Leichname und die meisten von ihnen sind mit Kleinwaffen oder automatischen Waffen oder von Scharfschützen getötet worden, oder wie die letzte Beerdigung - 7 Menschen wurden hingerichtet. Die Opfer hatten durchgeschossene Knien und Köpfe. Ich betone, dass es sich um Zivilisten handelt“, schrieb Nebytow.

Er wies darauf hin, dass es äußerst wichtig sei, dass die Führung der Europäischen Union und anderer zivilisierter Länder in die Ukraine kommen und mit eigenen Augen die Folgen der russischen Aggression sehen. Ukrainische Strafverfolgungsbehörden arbeiten derzeit mit Spezialisten des Internationalen Strafgerichtshofs und anderen ausländischen Experten zusammen.

„Ich hoffe, dass ausländische Delegationen und in Europa lebende Menschen klar verstehen werden, dass die Russische Föderation Aggression, Mord und Zerstörung in unser Land gebracht hat, und dass die Schuldigen an diesen Verbrechen bestraft werden müssen“, erklärte Nebytow.

Wie berichtet wurde am 13. Juni im Bezirk Butscha in der Region Kyjiw ein weiteres Massengrab von Zivilisten entdeckt, die Russen schossen sieben Menschen in den Kopf.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-