Feind will neue Bahnstrecken in Region Charkiw bauen, Kämpfe um die Stadt Sjewjerodonezk – Generalstab

Feind will neue Bahnstrecken in Region Charkiw bauen, Kämpfe um die Stadt Sjewjerodonezk – Generalstab

Ukrinform Nachrichten
Im Raum Charkiw versucht der Feind, einen Vorstoß ukrainischer Truppen in Richtung der Staatsgrenze zu verhindern. Das teilte der ukrainische Generalstab in seinem Lagebericht am 18. Juni mit (Stand: 06:00 Uhr) mit.

Um den Nachschub im Raum Charkiw per Bahn wiederaufzunehmen, plant der Feind zusätzliche Bahnstrecken zu bauen. Die russischen Besatzer beschossen die zivile Infrastruktur in den Umgebungen der Ortschaften Kosatscha Lopan, Petriwka, Korobotschkine und Pryschyb, heißt es.

Im Raum Slowjansk konzentriert der Feind seine Hauptbemühungen darauf, eine Offensive in Richtung der Stadt Slowjansk fortzusetzen. Die Kämpfe halten an. Es gab Artillerieangriffe nahe den Ortschaften Dibriwna, Dolyna, Krasnopillja, Hruschuwacha, Adamiwka. Im Raum von Krasnopillja versuchte der Feind, Sturmhandlungen wieder zu beginnen. Die Kämpfe halten an.

Im Raum Sjewjerodonezk feuert der Feind mit Rohrartillerie und Mehrfachraketenwerfern auf die ukrainischen Stellungen und die zivile Infrastruktur bei Lysytschansk, Metjolkino, Ustyniwka und Woronowe. Die Kämpfe um die Stadt Sjewjerodonezk halten an. Zur Verbesserung seiner taktischen Lage versuchte der Feind die Sturmhandlungen außerhalb der Stadt zu führen, ohne Erfolg.  

Im Raum Bachmut griff mit Artillerie die zivile Infrastruktur um die Ortschaften Solote, Spirne, Berestowe, Soledar, Klynowe, Troizke an.

Nahe Hirske, Berestowe und Kodema fügten die ukrainischen Truppen dem Feind Verluste zu. Die Besatzer zogen sich zurück.

Nach dem Beschuss der ukrainischen Armee erlitten die Einheiten des 11. mechanisierten Schützenregiments des 1. Armeekorps bedeutende Verluste und wurden aus dem Kampfgebiet abgezogen, um ihre Kampffähigkeit wiederherzustellen.  


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-