Der Feind setzt sich  in der Stadtmitte von Siwerodonezk fest – Generalstab

Der Feind setzt sich in der Stadtmitte von Siwerodonezk fest – Generalstab

Ukrinform Nachrichten
Russische Truppen beginnen sich im Zentrum von Siwerodonezk festzusetzen.

Dies geht aus dem operativen Bericht des Generalstabs der ukrainischen Streitkräfte via Facebook hervor – Stand 1. Juni 06:00 Uhr.

Der Aggressor habe in nördlichen, südlichen und östlichen Teilen der Stadt Siwerodonezk angegriffen. Manche gegnerischen Einheiten hatten Erfolg. Der Feind habe sich im Stadtzentrum festgesetzt.  

. In Richtungen Wolhynien und Polissja sind weißrussische Einheiten an der ukrainisch-weißrussischen Grenze in den Regionen Brest und Gomel weiter im Einsatz. Bestimmte Einheiten werden weiter bezüglich ihrer Kampfbereitschaft überprüft.

In Richtung Siwersk verstärkt der Gegner ingenieurmässig seine Stellungen in einigen Gebieten der Regionen Brjansk etwa 3 km von der Staatsgrenze der Ukraine entfernt.

Der Aggressor verübte einen Raketenschlag aus Flugzeugen Su-35 auf Bilopillja in der Region Sumy. Die Ortschaft Seredyna-Buda wurde mit Artillerie angegriffen.

. Richtung Sloboshansk konzentrierte sich der Feind weiter vorwiegend auf die Festhaltung von eroberten Positionen und auf die Durchführung der Aufklärung.

Richtung Charkiw beschoss der Feind mit Geschütz- und Raketenartillerie die Ortschaften Olekssandriwka, Slatyne und Zyrkuny.  Er verübte Angriffe aus Hubschraubern auf die Siedlungen Wessele und Ternowa.

Richtung Donezk konzentrierte sich der Aggressor auf Offensive.

In den letzten 24 Stunden wurden Richtung Donezk und Luhansk 9 Angriffe des Feindes abgewehrt. Zerstört wurden zwei Panzer, 13 Artilleriesysteme, acht gepanzerte Kampffahrzeuge und sechs Fahrzeuge. Im Süden der Region Cherson und Mykolajiw wurde die gegnerische Technik zerstört. Die Verluste an Soldaten liegen bei etwa 70 Mann.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-