Der Feind beschießt Siwerodonezk und Lyssytschansk. Dutzende Häuser beschädigt

Der Feind beschießt Siwerodonezk und Lyssytschansk. Dutzende Häuser beschädigt

fotos
Ukrinform Nachrichten
Russische Truppen hätten mit Artillerie das Dorf Ustyniwka in der Nähe Lyssytschansk und auch die Stadt Lyssytschansk unter Beschuss genommen. Sie töteten drei Zivilisten und beschädigten das Zentrum für Hilfsgüter.

Dies geht aus einer Mitteilung des Pressedienstes der militärischen Gebietsverwaltung Luhansk hervor, berichtet Ukrinform.  

„Der Feind hat versucht, unsere Verteidigung anzugreifen. Gleichzeitig zerstörte er mit Artillerie ein Dorf und das nahliegende Lyssytschank. Ein Geschoss hat das Zentrum für Hilfsgüter getroffen. Ein Auto der Volontäre wurde geschädigt, womit man Lebensmittel nach Lyssytschansk gebracht wurden“, heißt es.

Bezüglich der Zerstörungen in anderen Städten: In Siwerodonezk wurden 11 Hochhäuser und das Gebäude des Betriebs Impuls, in Lyssytschansk acht Hochhäuser, ein Kulturhaus und das Zentrum für Erbringung von öffentlichen Dienstleistungen, vier Wohnhäuser in Prywillja und je Wohnhäuser in Nowodrushkiwka und Hirske beschädigt.

Die Gebietsverwaltung macht deutlich, dass Wohnhäuser in Dörfern und Siedlungen um ein Vielfaches mehr beschädigt worden seien.

Siwerodonezk und Nowoswaniwka haben in den letzten 24 Stunden mehrere Luftangriffe überstanden. Jetzt versucht der Feind, sich in der Region Sjewerodonezk zu festigen.

In den letzten 24 Stunden wurden 10 Angriffe der Russen abgewehrt. Zerstört wurden 4 Panzer, zwei Artilleriesysteme, einen Schützenpanzerwagen, ein Fahrzeug und eine spezielle Technikeinheit. Die ukrainische Luftverteidigung schoss 5 Drohen vom Typ Orlan-10 ab.

Wie berichtet, steht die Region Luhansk unter ständigem Beschuss der russischen Armee. In der Region sind mehrere Wohnhäuser, Infrastrukturobjekte, Bildungseinrichtungen zerstört. Beschädigt worden sind Krankenhäuser.  

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-