Diebstahl aus dem All zu sehen: Russische Schiffe mit gestohlenem Getreide beladen

Diebstahl aus dem All zu sehen: Russische Schiffe mit gestohlenem Getreide beladen

fotos
Ukrinform Nachrichten
Die Satellitenbilder des Unternehmens Maxar Technologies zeigen, wie die russischen Frachter in Sewastopol auf der besetzten Krim mit in der Ukraine gestohlenem Getreide beladen werden. Das berichtet der TV-Sender CNN.

Auf den Satellitenbildern von 19. und 21. Mai sind zwei Schiffe, die Matros Pozynich und die Matros Koshka, zu sehen, die wahrscheinlich neben Getreidesilos angelegt sind. Dabei wird Getreide über ein Fließband in die Schiffe geladen.

Nach Angaben vom Service MarineTraffic.com, der Positionsdaten und Bewegungen von Schiffen verwaltet, verließen schon die Frachter den Hafen Sewastopol. Die Matros Pozynich befindet sich schon der Ägäis und teilte mit, auf dem Weg nach Beirut zu sein. Die Matros Koshka ist noch im Schwarzen Meer.

CNN erinnert daran, dass die Matros Pozynich Anfang dieses Monats auf ähnlicher Mission unterwegs war. Beladen mit Getreide fuhr der Frachter zuerst nach Ägypten. Nach einer Warnung ukrainischer Beamter wurde das Schiff vom Hafen von Alexandria abgewiesen und legte in Latakia in Syrien an.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-