Russen zerstören Schule in Adijiwka mit Phosphormunition

Russen zerstören Schule in Adijiwka mit Phosphormunition

fotos
Ukrinform Nachrichten
Die russische Armee hat eine Schule in Adijiwka mit Phosphormunition angegriffen. Das Gebäude wurde komplett ausgebrannt, teilte der Leiter der militärischen Administration der Oblast Donezk, Pawlo Kyrylenko, auf Telegram mit.

„Die Russen zerstörten in der Region Donezk noch eine Bildungseinrichtung– die Schule Nr.1 in Adijiwka. Heute Nacht beschoss die russische Armee die Schule mit verbotener Phosphormunition. Zum Glück gab es keine Opfer, im Gebäude befand sich nur Dienstpersonal, die Menschen konnten gerettet werden“, schrieb er.

Bis zum Krieg lernten in der Schule Kyrylenko zufolge mehr als 200 Kinder. „Die Schule besuchten zuvor oft Gäste aus verschiedenen Regionen der Ukraine. Jetzt sind hier nur die Ruinen. In der Schule gab es keinen einzigen Soldaten, keine Waffen“, so der Gouverneur.

Nach Angaben von Kyrylenko zerstörten die Russen seit dem 24. Februar 416 Bildungseinrichtungen, darunter 181 Kindergärten und 191 Schulen.  


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-