Von der Leyen und Borrell sehen mit eigenen Augen Folgen der Gräueltaten der Russen in Butscha

Von der Leyen und Borrell sehen mit eigenen Augen Folgen der Gräueltaten der Russen in Butscha

fotos
Ukrinform Nachrichten
Premierminister Denys Schmyhal zusammen mit der EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und dem EU-Außenbeauftragten Josep Borrell und dem Ministerpräsidenten der Slowakei, Eduard Heger, besuchten Butscha, eine Kleinstadt bei Kyjiw, wo Verbrechen des russischen Militärs gegen friedliche Menschen verübt wurden.

Dies schrieb Schmyhal im Onlinedienst Telegram.

„Haben Butscha besucht. Haben der  EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und dem EU-Außenbeauftragten Josep Borrell und dem Ministerpräsidenten der Slowakei, Eduard Heger, Gräueltaten gezeigt, die das russische Militär gegen friedliche Menschen verübt hat“, schrieb Schmyhal.

Er bekräftigte, dass die Ukrainer diese Verbrechen nie vergeben. „Arbeiten zusammen mit unseren europäischen Partnern daran, den Aggressor so schnell wie möglich zu stoppen“, ergänzte der Regierungschef.

Ursula von der Leyen und Josef Borrell sind am 8. April in Kyjiw eingetroffen.

Irpin, Butscha, Hostomel und die ganze Region Kyjiw wurde von russischen Invasoren Anfang April befreit. In den befreiten Städten und Dörfern wurde über den Massenmord an Zivilisten durch die Russen bekannt. Derzeit werden Leichen aus einem Massengrab exhumiert.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-