EBWE: Getreide-Export trägt zur Heranziehung von ausländischen Investitionen bei

11.05.2017 15:33 171

Der Export von Getreide sei für die Ukraine eine Ressource, die helfe, mehr ausländische Investitionen in die Wirtschaft heranzuziehen, und gerade deshalb investiere die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) in die Entwicklung von Getreideexportpotenzial des Landes, geht aus dem Jahresbericht der Bank hervor.

„Der Getreide-Export ist eine lebenswichtige Ressource für die Anerkennung der Ukraine von Ausländern, während die Wirtschaft instabil ist, bleibt der Agrar-Sektor wichtig für die Heranziehung von ausländischen Direktinvestitionen ins Land. Im vergangenen Jahr hat die EBWE in zwei Projekte zur Entlastung von „Engpässen“ der Transportlogistik im Bereich des Getreideexports investiert“, so der Bericht.

Im Jahr 2016 werde die Bank dem Unternehmen GN Terminal Enterprises Ltd einen Kredit von $ 40 Millionen für die Erweiterung von Kapazitäten des Getreideterminals im Hafen von Odessa vergeben.

Auch die Firma MV Cargo erhielt von der EBWE einen Kredit von $ 34 Millionen für die Entwicklung des modernen tiefreichenden Getreideterminals im Hafen Juschnyj.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-