Poroschenko setzt Sanktionen gegen russische Banken in Kraft

16.03.2017 16:57 249

Der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, hat mit seinem Erlass den Beschluss des Rates für Nationale Sicherheit und Verteidigung der Ukraine vom 15. März über Sanktionen gegen juristische Personen in Kraft gesetzt.

Von den Sanktionen sind die russischen Sberbank, VS-Bank, BM-Bank, VTB Bank und Prominvestbank in der Ukraine betroffen. Die einjährigen Sanktionen sollen den Abzug des Kapitals aus den Banken verhindern. Die Regierung und die Nationalbank sollen gemäß dem Erlass die Umsetzung und Kontrolle der Sanktionen gewähren und unverzüglich staatlichen Unternehmen und Behörden verbieten, Gelder bei diesen Banken anzulegen.

ch

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-