Freiheit für Suschtschenko

14.12.2018

Suschtschenko hat in der Kolonie Probleme mit dem Druck

Suschtschenko hat in der Kolonie Probleme mit dem Druck

Dem in Russland illegal verurteilten Journalisten von Ukrinform, Roman Suschtschenko, haben die Ärzte der Kolonie im Dorf Utrobino „Hypertonie“ diagnostiziert und empfehlen ihm, sich in einem anderen Ort untersuchen lassen.

23.11.2018

Suschtschenko, Assejew, Semena: Unterstützungsaktion gestartet

Suschtschenko, Assejew, Semena: Unterstützungsaktion gestartet

Die Nationale Journalistenföderation der Ukraine startete die Aktion „Neujahrpostkarte der Solidarität“ zur Unterstützung der in Russland, auf der annektierten Krim und in den besetzten Gebieten von Donbass verfolgten und inhaftierten ukrainischen Journalisten.

USA rufen Russland auf, Suschtschenko und Senzow freizulassen

USA rufen Russland auf, Suschtschenko und Senzow freizulassen

Die Vereinigten Staaten rufen die russische Regierung auf, den Journalisten Roman Suschtschenko, den Regisseur Oleh Senzow freizulassen und der Freilassung des in den sogenannten "Volksrepubliken" Donezk und Luhansk festgehaltenen Journalisten Swjatoslaw Asseew beizustehen.  

21.11.2018

Präsident: Hunderte von Organisationen fordern, Suschtschenko und andere Gefangenen des Kremls freizulassen

Präsident: Hunderte von Organisationen fordern, Suschtschenko und andere Gefangenen des Kremls freizulassen

Hunderte von Organisationen fordern die Freilassung der ukrainischen Gefangenen in Russland und die Namen des Journalisten von Ukrinform Roman Suschtschenko und des Regisseurs Oleg Senzow wurden schon zum Symbol und zur Priorität der Forderungen, erklärte gestern der Präsident Petro Poroschenko in seiner Rede anlässlich der Abendveranstaltung gewidmet dem 100. Jahrestag der Nationalen Nachrichtenagentur Ukrinform.

07.11.2018

Suschtschenko in Kolonie in Oblast Kirow verlegt

Suschtschenko in Kolonie in Oblast Kirow verlegt

Der in Russland rechtswidrig verurteilte ukrainische Journalist Roman Suschtschenko sei in eine Strafkolonie in der Oblast Kirow (Russland) verlegt worden, teilte Ukrinform seine Tochter Julia Suschtschenko mit.

05.11.2018

IFJ wird auch weiter Suschtschenko und Semena unterstützen

IFJ wird auch weiter Suschtschenko und Semena unterstützen

Die Internationale Journalistenföderation (IFJ) wird auch weiterhin die Aktionen der Solidarität mit ihren Kollegen - dem in Russland rechtswidrig verurteilten Ukrinform-Journalisten Roman Suschtschenko und dem Krim-Journalisten Mykola Semena - durchführen.

03.11.2018

19.10.2018

09.10.2018

08.10.2018

05.10.2018

Zeichnungen von Suschtschenko in Ukrinform ausgestellt - Foto

Zeichnungen von Suschtschenko in Ukrinform ausgestellt - Foto

Am Freitag, den 5. Oktober wird in der Agentur Ukrinform die Ausstellung der Zeichnungen des in der Russische Föderation ungesetzlich verhafteten und unter erdachten Anschuldigungen zu 12 Jahren Haft verurteilten eigenen Ukrinform-Korrespondenten Roman Suschtschenko eröffnet.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-