Suschtschenko, Assejew, Semena: Unterstützungsaktion gestartet

Suschtschenko, Assejew, Semena: Unterstützungsaktion gestartet

208
Ukrinform Nachrichten
Die Nationale Journalistenföderation der Ukraine startete die Aktion „Neujahrpostkarte der Solidarität“ zur Unterstützung der in Russland, auf der annektierten Krim und in den besetzten Gebieten von Donbass verfolgten und inhaftierten ukrainischen Journalisten.

Dies entnimmt man der Webseite der Föderation.

„Um die Solidarität mit Roman Suschtschenko, Mykola Semena und Stanislaw Assejew zu bekunden, muss man an das Büro der Journalistenföderation die Neujahrpostkarte mit Wünschen den Kollegen schicken. Es wird geplant, die Postkarten an die Empfänger über Verwandte und Freunde zu überreichen, auf der offiziellen Website der Nationalen Journalistenföderation der Ukraine, in anderen Publikationen und sozialen Netzwerken zu veröffentlichen“, heißt es in der Meldung.

Die Journalistenföderation rechnet damit, dass sich der Aktion ein breiter Menschenkreis anschließen wird, die um das Schicksal von Suschtschenko, Semena und Assejew besorgt sind. „Wir hoffen, dass die freundlichen, warmen Wünsche unsere Kollegen moralisch unterstützen werden. Und wir werden alle Mühe geben, damit die Postkarten die Empfänger erreichen“, betonte der Vorsitzende der Föderation Serhij Tomilenko.

Die Karten sind an die folgende Adresse zu schicken: 01001 Kyjiw, Chreschtschatyk-Straße 27-a, Nationale Journalistenföderation der Ukraine. Die Karten für Suschtschenko sollen auf Russisch geschrieben werden (man sollte wissen, dass den Text der Karte die Mitarbeiter der russischen Strafvollzugsbehörde lesen werden). Die Karten an Assejew, der im Gefängnis im besetzten Donezk sitzt, werden nur in den Medien und sozialen Netzwerken veröffentlicht.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-