Polnischer Sejm setzt sich für Suschtschenko und Semena ein

Polnischer Sejm setzt sich für Suschtschenko und Semena ein

544
Ukrinform
Eine Gruppe von Mitgliedern des polnischen Sejms verabschiedete eine Erklärung in Bezug auf die unrechtmäßige Strafverfolgung in Russland des Ukrinform-Korrespondenten in Frankreich, Roman Suschtschenko, und des Journalisten von Radio Swoboda auf der Krim, Mykola Semena, und forderte die russischen Behörden auf, sie sofort freizulassen.

Unter der vom Mitglied des Sejms, Marcin Svencickij, initiierten Erklärung setzten ihre Unterschrift 15 Mitglieder des Unterhauses des polnischen Parlaments von Parteien „Bürgerplattform“, „Recht und Gerechtigkeit“, „Moderne“ und der parlamentarischen Gruppe „Europäische Demokraten“, berichtet der Ukrinform-Korrespondent in Polen.

„Wir fordern die Behörden der Russischen Föderation auf, Roman Suschtschenko und Mykola Semena, sowie andere Bürger der Ukraine, die aus politischen Gründen in russischen Gefängnissen und Untersuchungsgefängnissen gehalten werden, unverzüglich freizulassen“, betonen polnische Parlamentarier.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-