Boxen: Gvozdyk verliert seinen WBC-Titel

Boxen: Gvozdyk verliert seinen WBC-Titel

video
Ukrinform Nachrichten
Der ukrainische Boxer Oleksandr Gvozdyk hat gegen den Russen Artur Beterbiev im Vereinigungskampf um die Titel WBC und IBF im Halbschwergewicht durch den technischen K.o. in der 10. Runde verloren. Darüber berichtet Ukrinform.

Der Kampf fand in Philadelphia (USA) statt. Schon in der ersten Runde wurde für Beterbiev ein umstrittener Knockdown angerechnet, obwohl er den Ukrainer offen rempelte. Gleich daraufhin wurde der Knockdown annulliert. In der 6. Runde tauschten die Rivalen starke Serienschläge aus und Gvozdyk kniete sogar nieder.

In der 9. Runde verpasste Gvozdyk viele Schläge. In der 10. Runde erlitt er mehrere Knockdowns und der Richter stoppte anschließend den Kampf.

Der Sieger des Kampfes, Artur Beterbiev, wurde der WBC- und IBF-Champion im Halbschwergewicht.

Das ist die erste Niederlage in der Profikarriere von Oleksandr Gvozdyk. Davor hatte der 32-jährige Ukrainer 17 Kämpfe in Folge gewonnen.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-