Anti-Doping-Agentur USADA fordert Russlands Ausschließung aus Olympiade 2018

Anti-Doping-Agentur USADA fordert Russlands Ausschließung aus Olympiade 2018

Ukrinform Nachrichten
Der Präsident der amerikanischen Anti-Doping-Agentur (USADA), Travis Tygart, hat das Internationale Olympische Komitee (IOC) aufgefordert, die russischen Athleten aus den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang auszuschließen, berichtet Ukrinform unter der Bezugnahme auf The Guardian.

„Russland muss man aus der Olympiade 2018 wegen seiner tief verwurzelten Dopingpraktiken ausschließen“, erklärte Tygart.

Er ist überzeugt, dass jede andere vorbeugende Maßnahme in Bezug auf Russland „ein schreckliches Signal“ wäre.

„Das wird zeigen, dass ein Sportler schummeln kann, wenn sein Land einen politischen Einfluss hat“, sagt der USADA-Leiter.

Früher wurde berichtet, dass zur Ausschließung Russlands aus den Olympischen Spielen 2018 die Nationalen Anti-Doping-Organisationen (NADO) aufgefordert hatten.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-