Russland ist weitere große internationale Wettbewerbe los

Russland ist weitere große internationale Wettbewerbe los

487
Ukrinform
Die Internationale Eislaufunion (ISU) hat Russland das Recht auf die Durchführung der WM in Tscheljabinsk (10.-12. März) entzogen.

Darüber berichtet Ukrinform unter Bezugnahme auf Internetausgabe sportarena.com.

Dem Bericht zufolge nehmen die Internationalen Wintersportföderationen Russland weiter große Wettbewerbe weg. Nach dem Internationalen Bob & Skeleton Verband folgt nun die Internationale Eislaufunion.

ISU hörte auf die Empfehlungen des Internationalen Olympischen Komitees und entzog Russland die WM, die am 10./12. März in Tscheljabinsk stattfinden sollte. Ein neuer Veranstaltungsort wird später bekannt gegeben.

So hat Russland nach der Veröffentlichung des zweiten Teils des Untersuchungsberichts der unabhängigen Kommission der WADA (Welt-Anti-Doping-Agentur) unter der Leitung des Chefermittlers Richard McLaren bereits Bob & Skeleton, Eisschnelllauf, Biathlon-Weltmeisterschaften sowie die Biathlon-Weltmeisterschaft unter den Junioren verloren.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-