Fury geht davon aus, dass Klitschko ihm absichtlich verlieren konnte

Fury geht davon aus, dass Klitschko ihm absichtlich verlieren konnte

582
Ukrinform
Der Boxen-Weltmeister nach WBA, WBO und IBO im Superschwergewicht, Tyson Fury, spornt weiter das Interesse zum Rückkampf mit Wladimir Klitschko mit mehrdeutigen Aussagen an. Diesmal wirft der Brite dem Ukrainer vor, ihm den ersten Kampf absichtlich verloren zu haben.

Solche Verdächtigungen rief bei Fury der Punkt im Vertrag für den ersten Kampf hervor, meldet Klitschko-brothers.com.

„Ich denke, dass man die Niederlage von Klitschko in Deutschland voraussehen konnte. Er wusste, dass ich mit ihm durch den Vertrag verbunden bin und mit niemandem mehr sonst boxen darf. Wenn ich beschließen würde, die Karriere zu beenden, und mit ihm nicht kämpfen würde, würde er seine Gürtel zurückbekommen, das sieht der Vertrag vor. Wenn er den Rückkampf gewinnt, indem er mich innerhalb von zehn Sekunden k.o. schlägt, oder irgendwie anders, kriegt er seine Gürtel zurück und wird der dreifache Weltmeister. Mit solcher Leistung können sich nur solche Leute wie Mohammed Ali rühmen. Er kann immer noch den Rekord von Joe Louis brechen (25 Weltmeisterverteidigungen im Superschwergewicht), wenn er mich besiegt und noch ein paar andere Kämpfe gewinnt“, sagte Fury.

Er glaubt auch, ein solcher „Stand der Dinge“ gefalle den Fernsehgesellschaften, denn Wladimir hatte in den letzten Jahren keine würdigen Rivalen, und jetzt haben sie „eine Drama“.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-