Ein Zivilist stirbt bei Beschuss von Sucha Balka

139
Ukrinform
Die illegalen Militärformationen haben in der Nacht zum Donnerstag die Ortschaft Sucha Balka in der Ostukraine angegriffen. Ein Einwohner der Ortschaft ist dabei ums Leben gekommen.

Das teilt die Pressestelle des Stabs der Antiterror-Operation (ATO) unter Berufung auf die ukrainische Seite des gemeinsamen Zentrums für Kontrolle und Koordination mit.

„In der Nacht von 14. auf 15. Juni griffen die Kämpfer aus Richtung Horliwka mit schwerer Artillerie, wahrscheinlich mit einem Kaliber von 152 mm, Wohnviertel der Ortschaft Sucha Balka an. Durch einen Volltreffer im Haus auf der Molodischna-Straße ist ein 52-jähriger Mann ums Leben gekommen“, heißt es in der Meldung. Auf dieser Straße seien auch weitere drei Häuser beschädigt worden. In der Ortschaft seinen auch Stromleitungen, eine Gasleitung und ein Wasserturm beschädigt worden.

Am Angriffsort befindet sich die ukrainische Seite des gemeinsamen Zentrums für Kontrolle und Koordination. Die Polizisten und Mitarbeiter des Katastrophenschutzdienstes sind auch im Einsatz.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-