ATO-Stab meldet 47 bewaffnete Angriffe auf ukrainische Soldaten

21.04.2017 09:36 286

Die Lage im Gebiet der Antiterror-Operation (ATO) habe sich zugespitzt. In den letzten 24 Stunden haben die russischen Besatzungstruppen 47 Mal das Feuer auf Positionen ukrainischer Verteidiger eröffnet, ließ das ATO-Pressezentrum per Facebook mitteilten.

„Die schwierigste Situation bleibt in Donezker Richtung. So hat der Feind mit Panzern, 120-mm und 82-mm-Mörsern, Raketenwerfern verschiedener Systeme und großkalibrigen Maschinengewehren die Verteidiger von Awdijiwka beschossen …“, folgt aus der Meldung.

Auf ukrainische Positionen bei Kaminka, Sajzewe und Pisky feuerten weiter dem Bericht zufolge Panzerabwehr-Granatwerfer und schwere Maschinengewehre, bei Majorske und Nowhorodske – Granatwerfer, bei Troizke - Maschinengewehre und Kleinwaffen.

Im Küstengebiet im Raum von Marjinka und Krasnohoriwka gerieten ukrainische Soldaten unter feindlichen Beschuss von 82-mm Mörsern und Granatwerfern, im Raum von Schyrokine und Wodjane – von Schützenpanzern und Granatenwerfern verschiedener Systeme, im Raum von Pawlopil und Talakowka – von Panzerabwehrgranatwerfern und großkalibrigen Maschinengewehren.

In Luhansker Richtung wurden Kateryniwka mit 82-mm Mörsern und automatischen Granatwerfern, Nowoswaniwka mit Granatenwerfern und schweren Maschinengewehren beschossen.

yv

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-