Dritter Jahrestag des Krieges im Donbass

14.04.2017 11:29 197

An diesem Tag vor drei Jahren haben die Kriegshandlungen in der Ostukraine begonnen, die so genannte aktive Phase der Antiterror-Operation.

Nach der Einnahme von einigen Städten in der Ostukraine, darunter Slowjansk, Horliwka, Kramatorsk, durch bewaffnete Menschen unterzeichnete der damalige Interimspräsident und Chef des Rates für Nationale Sicherheit und Verteidigung der Ukraine, Olexandr Turtschynow, ein Dekret über das Inkrafttreten des Beschlusses des Rates für Nationale Sicherheit und Verteidigung „Über sofortige Maßnahmen zur Überwindung der terroristischen Gefahr und Wahrung der territorialen Integrität der Ukraine.“ Im Norden der Region Donbass begannen damals die Kriegshandlungen.

Die ukrainische Armee konnte die Offensive des Feindes stoppen, doch Teile der Oblaste Donezk und Luhansk werden derzeit durch prorussische Banden besetzt.

Nach Angaben der UNO sind seit Beginn des Konflikts in der Ostukraine rund 10.000 Menschen ums Leben gekommen. Etwa 23,500 Menschen wurden verletzt. Fast zwei Millionen der Ukraine sind zu Binnenflüchtlingen geworden.

ch 

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-