Außenministerium der Ukraine verurteilt „Präsidentschaftswahlen“ und Referendum in Südossetien

10.04.2017 16:21 538

Das Außenministerium der Ukraine hat die „Präsidentschaftswahlen“ und das Referendum über die Umbenennung der abtrünnigen georgischen Region in den Staat Alanien, die von der russischen Besatzungsmacht am 9. April durchgeführt wurden, verurteilt.

Diese Aktionen, wie auch die „Parlamentswahlen“ in der besetzten georgischen Region Abchasien im März, stellen eine grobe Verletzung des Völkerrechts und ein Bestandteil der neoimperialistischen Politik Russlands, die auf die Destabilisierung und Eroberung von Osteuropa gerichtet ist, dar, heißt es in einem Statement der Außenbehörde. Die Ukraine unterstütze weiter die Souveränität und territoriale Integrität Georgeins und erkenne diese Wahlen nicht en.

ch

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-