Treffen in Kiew: Regierungschefs der baltischen Länder unterstützen Souveränität der Ukraine

06.04.2017 16:30 509

Die Regierungschefs der Ukraine, Estland, Lettlands und Litauens haben nach ihrem Treffen in Kiew eine gemeinsame Erklärung verabschiedet.

In der Erklärung wird Unterstützung für die Souveränität und territoriale Integrität der Ukraine zugesagt und die russische Aggression gegen die Ukraine verurteilt. Die Regierungschefs forderten Fortsetzung der wirtschaftlichen Sanktionen gegen Russland bis zur vollständigen Umsetzung der Minsker Vereinbarungen und zur Wiederherstellung der Souveränität und territorialen Integrität der Ukraine.

Die Regierungschefs betonten auch, dass sie die Annexion der Krim nie anerkennen werden. Sie riefen die Weltgemeinschaft auf, diplomatische und politische Bemühungen für die Wiederherstellung der territorialen Integrität der Ukraine fortzusetzen.

Die Politiker verlangten auch von der Russischen Föderation, alle in Russland, auf der Krim und in den besetzten Gebieten der Ostukraine rechtswidrig inhaftierten Staatsbürger der Ukraine freizulassen.

Die Regierungschefs Unterstützung auch Kurs der Ukraine auf europäischen und euroatlantische Integration.

Die stellten auch Fortschritte der Ukraine bei der Reformierung des Landes fest.

ch

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-