Donbass: Epizentrum der Angriffe bleibt Donezker Richtung

31.03.2017 09:37 354

Die Beschießungen im Gebiet der Antiterror-Operation (ATO) dauern an. In den letzten 24 Stunden haben die russisch-terroristischen Truppen 69 Mal die Positionen der Streitkräfte der Ukraine beschossen, teilte das Pressezentrum des ATO-Stabs mit.

Das Epizentrum der bewaffneten Angriffe bleibt Donezker Richtung. Der heißeste Brennpunkt war der Raum von Luhanske. Hier wurden alle Waffenarten gegen Positionen unserer Verteidiger eingesetzt. Mit 120-mm und 82-mm Mörsern wurden Troizke und Kaminka beschossen.

In Richtung Mariupol schoss der Feind mit 82-mm Mörsern auf unsere Positionen im Raum der Ortschaften Krasnohoriwka, Marjinka und Pawlopil, mit Granatenwerfern und schweren Maschinengewehren – auf Wodjane, Pawlopil, Marjinka und Krasnohoriwka. Schützenpanzerwagen beschossen Marjinka und Schyrokine.

In Luhansker Richtung wurden gegen Verteidiger der Ukraine nahe Luhanske, Troizke, Walujske, Popasne und Nowoswaniwka Granatwerfer verschiedener Systeme verwendet.

Ukrainische Soldaten mussten das Feuer erwidern.

yv

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-