Donbass: 83 Verletzungen der Waffenruhe

30.03.2017 09:32 210

Die Situation im Gebiet der Antiterror-Operation (ATO) bleibe angespannt. Seit gestrigem Tag wurden 83 bewaffnete Angriffe auf Positionen der Streitkräfte der Ukraine festgestellt, teilt das Pressezentrum des ATO-Stabs mit.

In Richtung Mariupol hätten die russischen Söldner dem Bericht zufolge die Stellungen der ukrainischen Soldaten im Raum der Ortschaften Schyrokine, Gnutowe und Wodjane mit 122-mm Artillerie beschossen, mit 120-mm Mörsern – Gnutowe, mit 82-mm-Mörsern, schweren Maschinengewehren und Granatwerfern - Marjinka, Wodjane und Pawlopil.

In Donezker Richtung, in der Nähe des Dorfes Troizke, setzte der Feind 152-mm Artillerie ein. Ukrainische Positionen nahe Awdijiwka, Troizke und Luhanske gerieten unter Beschuss von 120-mm Mörsern und Awdijiwka, Opytne und Kaminka – von 82-mm Mörsern.

In Luhansker Richtung, im Raum der Ortschaft Kalynowo-Popasne, wurde der Beschuss mit 122-mm Artillerie festgestellt.

Ukrainische Kräfte mussten das Gegenfeuer eröffnen.

yv

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-