Präsident fordert, Verantwortliche für Beschuss polnischen Generalkonsulats zu finden

29.03.2017 12:37 460

Der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, verurteile den Beschuss des Generalkonsulats Polens in Luzk und fordere sofort die Verantwortlichen zu finden, schreibt auf Facebook sein Pressesprecher Swjatoslaw Zeholko.

„Der Präsident hat den Beschuss vom Generalkonsulat von Polen in Luzk entschieden verurteilt. Und er hat die Rechtshüter angewiesen, sofort alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um den Vorfall zu untersuchen und die Verantwortlichen zu identifizieren“, heißt es in der Meldung.

In der Nacht vom 29. März ereignete sich in der vierten Etage des Verwaltungsgebäudes des Generalkonsulats Polens in Luzk eine Explosion. Nach vorläufigen Informationen sei der Grund für die Explosion der Schuss mit dem Granatenwerfer RPG-26. Es gebe keine Opfer. Am Tatort arbeiten Teams von Polizei und SBU. Die Untersuchung nimmt mehrere Versionen des Vorfalls an, einschließlich des Terroraktes.

yv

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-