Terroristen setzen Raketenwerfer „Grad“ ein: zwei ukrainische Soldaten tot, noch sieben verletzt (aktualisiert)

20.03.2017 16:01 465

Russische Besatzungstruppen haben mit den Mehrfachraketenwerfern „Grad“ das Dorf Wodjane beschossen, wodurch zwei ukrainische Soldaten getötet und noch sieben verwundet wurden, berichtet per Facebook das Pressezentrum des Stabs der Antiterror-Operation (ATO).

„Nach neuen Angaben sind durch Kämpfe in Richtung Mariupol zwei Soldaten getötet und noch sieben verletzt worden. Der Feind hat Raketenwerfer „Grad“ und 152-mm und 122-mm-Artillerie eingesetzt“, so die Meldung.

Die Terroristen haben also dem Bericht zufolge im Raum der Ortschaft Wodjane 40 152-mm-Geschosse, 40 122-mm-Geschosse und 55 120-mm-Granaten abgefeuert. Außerdem hat der Feind beim Beschuss Mehrfachraketenwerfersysteme BM-21 „Grad“ (65 Anfeuerungen) eingesetzt.

yv

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-