Donbass: Terroristen verletzen mehr als 100 Mal die Waffenruhe

08.03.2017 11:00 278

Binnen vierundzwanzig Stunden haben die russischen Söldner 108 Mal die Positionen des ukrainischen Militärs beschossen.

Darüber berichtet das Pressezentrum des Stabs der Antiterror-Operation (ATO).

„In Donezker Richtung haben die Besatzer mit 122-mm-Artillerie unsere Positionen in Sajzewe beschossen, mit Mörsern verschiedener Kaliber – Piwnitschne, Schachta Butowka, Luhanske, Awdijiwka, Sajzewe, Werchnjotorezke, mit Granatenwerfern und Handfeuerwaffen - Luhanske, Kaminka, Troizke, Pisky“, entnimmt man dem Bericht.

In Richtung Mariupol wurde der Meldung zufolge mehrfach die Artillerie gegen die Dörfer Talakowka und Taramtschuk eingesetzt, Kampfpanzer – gegen Schyrokine, Mörser verschiedener Kaliber vielfach – gegen Krasnohoriwka, Pawlopil, Wodjane, Marjinka, Talakowka, Granatenwerfer, schwere Maschinengewehre und Kleinwaffen – gegen Beresowe, Nowotroizke, Wodjane, Hnutowe, Pawlopil, Marjinka, Schyrokine.

In Luhansker Richtung gerieten unter 122-mm-Artilleriebeschuss Krymske, unter Mörserbeschuss – Malynowe, Horichowe, Nowooleksandrіwka und wieder Krymske und Nowotoschkiwske.

yv

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-