Gericht ordnet U-Haft für Chef des Fiskaldienstes Nasirow an

07.03.2017 10:39 177

Das Bezirksgericht Solomajnskyi in Kiew hat den suspendierten den Leiter des Staatlichen Fiskaldienstes Roman Nasirow in Untersuchungshaft für zwei Monate, bis 30. April 2017, genommen.

Der Richter Olexandr Bobrowyk setzte auch für seine Freilassung eine Kaution von 100 Millionen Hrynwnja fest.

Die Antikorruptionsstaatsanwaltschaft wirft Nasirow eine rechtswidrige Restrukturierung der Steuerschulden von einigen Unternehmen in den Jahren 2015 – 2016 im Interesse des flüchtigen Abgeordneten Olexandr Onyschtschenko vor.

ch

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-