Kanadische Opposition schlägt 7-Schritte-Plan für Ukraine vor

24.02.2017 15:45 908

Die kanadische Opposition hat ihren eigenen Plan zur Unterstützung der Ukraine vorgeschlagen

Der Plant stellte der Schattenaußenminister Peter Kent vor, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform. Gemäß dem Plan soll die Trudeau-Regierung sieben konkrete Schritte zur Unterstützung der Ukraine unternehmen. Es geht um die Erweiterung und Fortsetzung der Ausbildungsmission UNIFIER, die Lieferung von letalen Waffen an die Ukraine, ein Abkommen über die Zusammenarbeit im Militärbereich, die Erhöhung der Zahl der OSZE-Beobachter. Die Regierung soll auch dem ukrainischen Militär wieder Satellitenbilder RADARSAT-2 zur Verfügung zu stellen, den „Magnitski-Akt“ zu verabschieden sowie zusätzliche Hilfe für Binnenvertriebene bereitzustellen und Russland aufzurufen, die Souveränität der Ukraine und die Vereinbarungen von Minsk zu respektieren.

„Das die Gewalt in der Ostukraine wächst, braucht die Ukraine mehr und nicht weniger Unterstützung aus Kanada“, sagte Kent.

ch

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-