Sajdik: Neuer Abzug schwerer Waffen im Donbass vereinbart

16.02.2017 10:03 238

In der gestrigen Sitzung in Minsk sei der Abzug der schweren Waffen von der Trennlinie im Donbass bis zum 20. Februar vereinbart worden, erklärte Martin Sajdik, Ukraine-Sondergesandter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in der dreiseitigen Kontaktgruppe für Konfliktlösung im Donbass, berichtet radiosvoboda.org.

„Heute (gestern – Red.) ist der Abzug der durch Minsker Abkommen verbotenen Waffen bis zum 20. Februar vereinbart worden“, sagte er.

Die nächste Sitzung der Kontaktgruppe sei für den 1. März geplant.

yv

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-