Gesundheitsministerium wird neue Aufteilung der Ukraine in Quarantänezonen vorschlagen

Gesundheitsministerium wird neue Aufteilung der Ukraine in Quarantänezonen vorschlagen

Ukrinform Nachrichten
Das Gesundheitsministerium werde der Regierung eine neue Aufteilung in epidemiologische Gefahrenzonen vorschlagen, die in der Ukraine existieren werde, sagte heute auf einer Pressekonferenz im Rahmen des Forums „Ukraine 30. Coronavirus: Herausforderungen und Antworten“ der stellvertretende Gesundheitsminister, Obersanitärarzt Wiktor Ljaschko, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform.

„Vorerst werden wir der Regierung eine neue Ampel der epidemiologischen Gefahrenzonen vorschlagen, die schon Mitte Februar, möglicherweise Ende Februar, in der Ukraine existieren wird. Sie werden wieder in mehrere Zonen unterteilt, drei oder vier. Und sie werden klar zeigen, wo sich die Situation destabilisiert und wo sofort zusätzliche Maßnahmen ergriffen werden müssen“, sagte Ljaschko.

Er stellte fest, dass das Entscheidende in der neuen angepassten Quarantäne die Fähigkeit des Gesundheitssystems sein wird, allen, die es brauchen, medizinische Hilfe zu leisten.

Das Ministerkabinett plant in den kommenden Tagen eine Entscheidung über den Übergang zur angepassten Quarantäne zu treffen, die die Zoneneinteilung in verschiedene epidemiologische Stufen vorsehen wird.

Früher galt in der Ukraine bereits eine angepasste Quarantäne. Das heißt, restriktive Maßnahmen wurden je nach epidemischer Situation in jeder Region schrittweise gelockert oder verschärft. Am 11. November genehmigte die Regierung jedoch den Übergang von der angepassten zur landesweiten Quarantäne mit Einschränkungen, die in der orangefarbenen Stufe der Gefahr der Ausbreitung von COVID-19 galten.

Auf dem Allukrainischen Forum „Ukraine 30. Coronavirus: Herausforderungen und Antworten“, das vom 8. bis 10. Februar in Kyjiw stattfindet, werden die Pläne der Regierung für 2021 zur Bekämpfung der Pandemie erörtert, insbesondere Maßnahmen zur Wiederherstellung der Wirtschaft, Unterstützung der schutzbedürftigen Bevölkerungsschichten, Anpassung der Bildung, der Zusammenarbeit mit internationalen Finanzorganisationen.

Das Forum findet unter Beteiligung des Präsidenten der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj, des Premierministers Denys Schmyhal, Vertretern der Regierung, des Parlaments mit Unterstützung der Weltgesundheitsorganisation, UNICEF und der US-amerikanischen Agentur für internationale Entwicklung (USAID) statt.

Angesichts des globalen Ausmaßes der Pandemie schließen sich dem Forum Spitzenpolitiker der Europäischen Union als strategische Partner der Ukraine in dieser Angelegenheit an. Die Teilnehmer der Veranstaltung studieren den gemeinsamen Aktionsplan zur Impfung, tauschen internationale Erfahrungen im Kampf gegen Covid-19 und die Erfahrungen mit seiner Umsetzung in der Ukraine aus und diskutieren auch die Aussichten für eine Öffnung der Grenzen der Länder.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-