Umfrage: Armee, Kirche und Freiwillige genießen Vertrauen von Ukrainern

Umfrage: Armee, Kirche und Freiwillige genießen Vertrauen von Ukrainern

Ukrinform Nachrichten
Die ukrainische Streitkräfte, Kirche und freiwillige Helfer genießen das größte Vertrauen der Ukraine. Das geringste Vertrauen der Bürger haben das Gerichtswesen und Behörden.

Das ergab eine Umfrage des Rasumkow-Zentrums und des Ilko-Kutscheriw-Fonds „Demokratische Initiative“, berichtet die Nachrichtenagentur Ukrinform. 65 Prozent der Befragten gaben an, in die Armee zu vertrauen. Je 63 Prozent der Ukrainer vertrauen der Kirche und Organisationen der freiwilligen Helfer. Weiter folgen der Katastrophenschutzdienst und freiwillige Bataillone mit je 53 Prozent. Der Nationalgarde schenken 49 Prozent der Bürger und den Nichtregierungsorganisationen 47 Prozent ihr Vertrauen.

In die anderen Institutionen wird laut der Umfrage mehr misstraut als vertraut. 49 Prozent der Bürger misstrauen dem Staatspräsidenten, 75 Prozent dem Parlament, 72 der Regierung und 78 Prozent dem Staatsapparat (Beamten).

Auch das Misstrauen in das gesamte ukrainische Gerichtswesen ist auf hohem Niveau (77,5 Prozent). Dem Obersten Gericht der Ukraine misstrauen 69 Prozent der Menschen, den regionalen Gerichten 67,5. 73 Prozent der Befragten haben kein Vertrauen in die Staatsanwaltschaft, 71 Prozent in das Nationale Antikorruptionsbüro, 70 Prozent in das Antikorruptionsgericht. 70,5 Prozent in die Antikorruptionsstaatsanwaltschaft und 70 Prozent in die Nationale Agentur für Korruptionsprävention. Der Nationalen Polizei misstrauen 58 Prozent der Befragten (33 Prozent vertrauen), der Streifenpolizei misstrauen 54 Prozent (35 Prozent vertrauen), dem Sicherheitsdienst SBU misstrauen 56 Prozent (31 Prozent vertrauen).

71 Prozent der Ukraine misstrauen den politischen Parteien.

Die Face-to-face-Befragung wurde vom 03. bis 09. Juli 2020 in den von der ukrainischen Regierung kontrollierten Gebieten durchgeführt. Befragt wurden 2022 Menschen im Alter vom 18 Jahren. Die Fehlerquote liegt bei rund 2,3 Prozent. Die Umfrage wurde im Rahmen des Projekts MATRA der niederländischen Botschaft durchgeführt.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-