Wacholder statt Kastanien auf Chreschtschatyk: Bürgermeister Klitschko beruhigt Bürger

Wacholder statt Kastanien auf Chreschtschatyk: Bürgermeister Klitschko beruhigt Bürger

fotos
Ukrinform Nachrichten
Wacholderbüschen auf der Hauptstraße der ukrainischen Hauptstadt Chreschtschatyk ist eine vorübergehende Lösung. Nach einer Sanierung der Straße werden dort wieder Kastanienbäume gepflanzt.

Das erklärte Bürgermeister von Kyjiw Vitali Klitschko vor der Presse am Montag, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform. Nach seinen Worten wird die Sanierung von Chreschtschatyk für 2021 geplant. Es gebe also keinen Sinn, an Orten, wo Bäume fehlen, die Kastanienbäume zu pflanzen.

Klitschko betonte, dass Kastanien ein Symbol von Kyjiw ist. Sie wachsen in den Parks und auf den Straßen der Stadt und werden auf der Haupstraße gepflanzt, sagte er. Die Wacholderbüschen würden dann verpflanzt. Eine Verpflanzung von Kastanien würde aber nicht empfohlen.

Die Wacholder wurde am 21. Mai auf einem Teil der Chreschtschatyk-Straße zwischen den Straßen Prorisna und Bohdana Cmelnyzkoho.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-