Senzow: Glauben Sie nicht, dass Russland Frieden will

Senzow: Glauben Sie nicht, dass Russland Frieden will

Ukrinform Nachrichten
Der ehemalige Gefangene des Kremls, ukrainische Filmemacher Oleg Senzow glaubt nicht an die friedlichen Absichten des Kremls in Bezug auf die Ukraine.

Das erklärte er während seiner ersten nach der Freilassung Pressekonferenz, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

Er betrachtet den Austausch auch nicht als einen Schritt in Richtung des Friedens seitens Russlands, da es nicht beabsichtigt, die Ukraine loszulassen.

„Die Tatsache, dass wir hier sind, bedeutet nicht, dass Russland bereit ist, die Ukraine loszulassen, die Krim, den Donbass abzugeben, zu sagen: lebt, wie ihr wollt. Nein. Das wird nicht passieren. Wartet darauf nicht“, sagte Senzow.

Am 7. September fand zwischen der Russischen Föderation und der Ukraine ein Gefangenenaustausch im Format 35 gegen 35 statt. In die Ukraine sind 35 Häftlinge des Kremls zurückgekehrt. Unter ihnen sind Oleg Senzow, Roman Suschtschenko, Oleksandr Koltschenko, Pawlo Hryb, Wolodymyr Baluch und andere.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-