Ukraine gedenkt Helden der Kruty-Schlacht - Video

Ukraine gedenkt Helden der Kruty-Schlacht - Video

Ukrinform Nachrichten
Die Ukraine ehrt am 29. Januar das Andenken der Helden der Kruty-Schlacht, meldet Ukrinform.

Die Schlacht bei Kruty ist eine der tragischsten und gleichzeitig der heldenhaftesten Episoden im ukrainischen Freiheitskampf 1917-1921.

Ende Dezember 2017 begann die Regierung des sowjetischen Russlands die Ukrainische Volksrepublik offen und aggressiv anzugreifen. Die Bolschewiki ärgerten sich außerordentlich über die Verkündigung der Unabhängigkeit seitens der Ukraine. Zuerst hat Moskau eine "Ukrainische rote Regierung" mit der Hauptstadt in Charkiw ins Leben gerufen, die dem unabhängigen Teil des Staates den Krieg tatsächlich erklärt hatte. Und danach wurden die Truppen endsendet - baltische Matrosen, Rotarmisten- Messerhelden aus Moskau, Petrograd, Pskow, Smolensk und anderen Städten. Dargestellt wurde das als ein "Bürgerkrieg" in der Ukraine.

Am 29. Januar 1918 versuchten die Soldaten der Ukrainischen Volksrepublik in einem erbitterten Kampf die vorrückende bolschewistische Armee aufzuhalten. In dieser Schlacht, die sich an der Eisenbahnstation Kruty etwa 130 Kilometer nördlich von Kyjiw abspielte, waren die Kräfte äußerst ungleich. Auf der ukrainischen Seite kämpften etwa 300 hundert Menschen – meist Studenten und Gymnasiasten aus Kyjiw. Die bolschewistischen Truppen zählten über 4.000 erfahrene Soldaten. Im fünfstündigen Kampf hat die Hälfte der jungen Ukrainer ihr Leben verloren, die jüngsten waren nur 16.

In der sowjetischen Ukraine war die Schlacht bei Kruty 70 Jahre lang ein Tabu-Thema. Die Erinnerung an die Heldentat der 300 Kyjier Studenten und Gymnasiasten wurde entweder verschwiegen, oder erdichtet  – sowohl in der ausländischen, als auch einheimischen Historiographie.  

Nach der Erlangung der Unabhängigkeit der Ukraine nahm die Heldentat der Kruty-Schlacht in der nationalen Ruhmeshalle einen würdigen Platz ein. Sie ist zum Symbol des Patriotismus und der Opferbereitschaft im Kampf für die staatliche Unabhängigkeit geworden.  

Seit dem Jahr 2003 wird dieser Tag auf staatlicher Ebene gefeiert. Die jährliche Gedächtnisfeier zu Ehren der Helden von Kruty ist in der Verordnung der Werchowna Rada der Ukraine vom 16. Mai 2013 "Über die Würdigung der Ruhmestat der Helden der Kruty-Schlacht" verankert worden.  

Im Jahr 2006 wurde in der Bahnstation Kruty eine Gedenkstätte  "Zum Andenken an die Helden von Kruty" eröffnet.

In Kruty wurde die Geschichte des jungen Ukrainischen Staates gestaltet, schrieb Präsident der Ukraine Petro Poroschenko anlässlich des 101. Jahrestages der Schlacht bei Kruty in Facebook. Die Bahnstation Kruty sei nur eine der zahlreichen Schlachten im ewigen "Kreuzzug" Russland gegen die Ukraine. Die mutigen Patrioten, die die Ukraine bei Kruty verteidigten, seien echte Helden, dank denen die Unabhängigkeit der Ukraine doch möglich geworden sei, betonte Poroschenko.

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-