Ukrinform wird gemeinsam mit 12 europäischen Nachrichtenagenturen gegen fake news vorgehen

Ukrinform wird gemeinsam mit 12 europäischen Nachrichtenagenturen gegen fake news vorgehen

Ukrinform Nachrichten
Ukrinform unterzeichnet gemeinsam mit anderen Nachrichtenagenturen die Tirana-Resolution.

Die Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur „Ukrinform“ hat an der internationalen Konferenz „Nachrichtenagenturen gegen fake news“ teilgenommen, die von der albanischen Agentur „ATA“ in Tirana organisiert wurde.

Die albanische, griechische, kroatische, bulgarische, aserbaidschanische, polnische, rumänische, zypriotische, bosnisch-herzegowinische, serbische, türkische, ukrainische und slowakische Nachrichtenagenturen teilten ihre Vision über moderne Bedrohungen, die durch die Verbreitung von fake news und Desinformation entstehen, sowie die Schritte und Maßnahmen, die für ihre Bekämpfung umgesetzt werden müssen. Nach Ergebnissen der Diskussion verabschiedeten sie eine entschlossene Tirana-Resolution, die auch für die Unterzeichnung für andere Massenmedien offen steht.

„Massive Online-Desinformationskampagnen werden breit von gewissenlosen Parteien für die Verbreitung von Misstrauen und Provokationen der sozialen Unruhen mit ernsthaften potenziellen Folgen für die Entwicklung der Nationen, Europas und der Welt benutzt“, steht in der Präambel.

Die Teilnehmer der Konferenz haben zugegeben, dass Journalisten heute unter sich verschlechternden Bedingungen arbeiten müssen. Sie waren sich auch darüber einig, dass fake news und Desinformationen das Vertrauen untergraben, Kontroversen in Gesellschaften auslösen, oft radikale Ideen verbreiten, Missverständnisse vertiefen und das Grundrecht auf Information gefährden. Die Nachrichtenagenturen einigten sich darauf, Maßnahmen für das Entgegenwirken den fake news und Desinformationen zu ergreifen, insbesondere:

Transparenz zu erhöhen;

Medienkompetenz zu verbreiten;

Instrumente für Nutzer zu entwickeln;

Europäisches Medienökosystem und seine Vielfalt zu schützen;

Bedrohungen weiter zu untersuchen und auszuwerten;

Neue Strukturen für das Entgegenwirken den fake news zu schaffen und bestehende zu bewahren.

Weitere Konferenzen zum Problem einzuberufen.

Die Nachrichtenagenturen, die die Resolution unterschrieben haben, haben hervorgehoben, dass die Tirana-Resolution nur der Beginn des Kampfes gegen Desinformation und falsche Nachrichten ist, und haben andere Massenmedien aufgerufen, sich gemeinsamen Bemühungen anzuschließen: Die Möglichkeit der Unterzeichnung bleibt für allen Kollegen offen.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-