Russland versucht, Wahlen in Georgien zu beeinflussen - Heraschtschenko

Russland versucht, Wahlen in Georgien zu beeinflussen - Heraschtschenko

Ukrinform Nachrichten
Der Erste Vizesprecherin der Werchowna Rada Iryna Heraschtschenko zusammen mit dem Stellvertretenden Vorsitzenden der ständigen Delegation der Werchowna Rada der Ukraine in der Parlamentarischen Versammlung des Europarats Georgij Logwinskyj wird am 28. Oktober in Georgien Präsidentschaftswahlen beobachten.

Dies teilte Heraschtschenko in Facebook mit.

Sie machte deutlich, dass die Kandidaten bei den Wahlen "das Thema der Korruption und die geopolitische Schlacht Moskaus und des Westens aktiv ausspielen. Experten werfen einigen Kandidaten die Bereitschaft vor, Moskau und bestimmte einstige Beziehungen auszunutzen".

"Die Russische Föderation versucht traditionell, die Wahlergebnisse durch die loyalen Kandidaten zu beeinflussen. Europäische Institutionen und internationale Partner verfolgen aufmerksam Reformen, Veränderungen und  Stimmungen in Georgien", betonte Heraschtschenko.

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-