Präsident Poroschenko will Andreaskirche in Kyjiw dem Ökumenischen Patriarchen übergeben

Präsident Poroschenko will Andreaskirche in Kyjiw dem Ökumenischen Patriarchen übergeben

239
Ukrinform
Präsident der Ukraine Petro Poroschenko wird bald ein Gesetzentwurf über die Übergabe der St.-Andreas-Kirche in Kyjiw zur ständigen Nutzung dem Ökumenischen Patriarchen ins Parlament einbringen.

Das gab die Vertreterin des Staatsoberhaupts im Parlament Iryna Luzenko am Dienstag bekannt, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform. „Der Präsident unterstützt den Wunsch über eine schnellstmögliche Erlassung von Tomos (Dekret über die Autokephalie für die ukrainische Kirche – Red.) und macht als Zeichen der Solidarität mit diesem Prozess diese symbolische Geste. In einigen Tagen wird ein Gesetzentwurf eingebracht, in dem Präsident Poroschenko vorschlägt, die Andreaskirche dem Ökumenischen Patriarchen zur ständigen Nutzung zu übergeben, als die symbolische Geste dafür, dass der Heilige Apostel Andreas früher die Ukraine taufte“, sagte die Politikerin während der Sitzung des Schlichtungsrates der Werchowna Rada. Der Präsident rufe alle Fraktionen im Parlament auf, diesen Gesetzentwurf zu unterstützen.

Laut Luzenko sei der ukrainische Staatschef dem Ökumenischen Patriarchen Bartholomäus I. für „seine Stärke und seinen Mut im Streit mit dem Kreml“ dankbar.

ch

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-