UPZ KP hält RPZ-Beschluss für

UPZ KP hält RPZ-Beschluss für " Schisma von Minsk"

Ukrinform Nachrichten
Der Sprecher der Ukrainischen orthodoxen Kirche des Kyjiwer Patriachats (UPZ KP) Ewstratij Zorja hat den Beschluss der Russisch-orthodoxen Kirche (RPZ), die eucharistische Communio mit dem Ökumenischen Patriarchat abzubrechen, "Schisma von Minsk" genannt.

Dies schrieb er in Facebook.

"Der Synod des Moskauer Patriarchats wiederholt die Politik des Kremls - Selbstisolierung in Bezug auf die gesetzlichen Beschlusse der internationalen Gemeinschaft... Nun entsteht die Frage vor allen Angehörigen des Moskauer Patriarchats in der Ukraine: ob man zusammen mit der Russisch-orthodoxen Kirche in die Abspaltung geht oder in der Einheit mit dem Ökumenischen Patriarchat anhand der Ukrainischen Landeskirche bleibt?", hat Ewstratij geschrieben.

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-