Ungarn „zweifelt“ an automatische Verlängerung der Russland-Sanktionen

Ungarn „zweifelt“ an automatische Verlängerung der Russland-Sanktionen

Ukrinform Nachrichten
Die EU-Länder sollen eine Diskussion über die Verlängerung oder  Aufhebung der antirussischen Sanktionen führen und sie "automatisch" nicht verlängern.

Dies erklärte der Außenminister Ungarns Péter Szijjártó  im Interview RT, meldet Ukrinform unter Berufung auf TASS.

"Wir haben klar deutlich gemacht, dass ein Dialog und eine offene Diskussion notwendig sind, ob die Sanktionen ihr Ziel erreicht oder nicht erreicht haben. Werden wir tatsächlich prüfen, ob sie den Wirtschaften der EU, der russischen Wirtschaft geholfen haben, oder ob sie geholfen haben, auf die russische Wirtschaft negativ zu wirken, ob sie der Umsetzung der Abkommen von Minsk usw. geholfen haben. Und danach, wenn wir  ehrliche Antworten auf die ehrlichen Fragen geben werden, sollen wir Beschlüsse bezüglich unserer Zukunft treffe“, sagte Szijjártó.

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-