Wałęsa nominiert Senzow für Friedensnobelpreis

Wałęsa nominiert Senzow für Friedensnobelpreis

260
Ukrinform
Ex-Präsident Polens, der ehemalige Anführer von Solidarnosc Lech Wałęsa hat den ukrainischen Regisseur Oleh Senzow für den Friedensnobelpreis nominiert.

Die Polnische Filmakademie veröffentlichte den diesbezüglichen Brief von Wałęsa.

"Ich bin tief überzeugt, dass Oleh Senzow mit seinen Handlungen alle Ideale verkörpert, die auch ich bekannte, als ich friedlich für die Zukunft geführt hatte", so Lech Wałęsa.

Der ehemalige Präsident Polens betonte im Dokument, dass "er sich für den Schutz des ukrainischen Regisseurs Oleh Senzow einsetze". 

Wałęsa schrieb außerdem, dass Senzow sich im Hungerstreik seit mehr als 100 Tagen befinde, indem er die Freilassung aller in Russland inhaftierten ukrainischen Polithäftlinge und keine Freilassung für sich persönlich auffordere. 

Die Schwester von Senzow, Natalia Kaplan, teilte am 8. August mit, dass der Gesundheitszustand von Senzow katastrophal sei.

Insgesamt werden in Russland und auf der besetzten Krim ungefähr 70 ukrainische Polithäftlinge von ihnen auch der Ukrinform-Journalist Roman Suschtschenko festgehalten, der angeblich wegen der Spionage zu 12 Jahren Haft in der Kolonie mit strengen Haftbedingungen in Russland schuldig gesprochen war.

nj

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit «Werbung» und «PR» markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>