Ministerium schlägt Alarm: Besatzer verursachten auf der Krim Umweltkatastrophe

Ministerium schlägt Alarm: Besatzer verursachten auf der Krim Umweltkatastrophe

4120
Ukrinform Nachrichten
Der ökologische Zustand der durch die Russische Föderation okkupierte Krim ist katastrophal: auf heute sind 70 Prozent der Bewachsung  auf der Steppenkrim entweder vollständig verlorengegangen, oder entsprechen nicht dem Zustand 2013.

Dies teilte der Vizeminister für Angelegenheiten der zeitweise okkupierten Gebiete und Binnenvertriebene der Ukraine, Juri Hrymtschak mit.

Ihm zufolge sei die Rede nicht nur von Anbauflächen. Waldstreifen, Gemüse- und Weingärten verschwinden oder befinden sich am Rand der Vernichtung. Und das ist Bewachsung, die eine lange Zeit wiederhergestellt wird. Aber das Hauptproblem ist drastische Verschlimmerung der Bodenqualität. Fruchtbare Bodenschichten werden in rasendem Tempo mineralisiert.

Der Grund liegt an Wassermangel auf der Halbinsel.

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-